Funktionaler Prototyp des ALPS II-Erzeugungssystems

Der Funktionsprototyp des ALPS II-Erzeugungssystems in einem staubfreien Labor des AEI Hannover.

Der Hauptbeitrag des AEI zur ALPS II-Hardware ist das 70-Watt-Hochleistungslaser-System und die Komponenten, die den Laserstrahl so formen, dass er mit der Eigenmode des ALPS II-Erzeugungsresonators übereinstimmt.

Diese Komponenten befinden sich auf einem optischen Tisch und werden als ALPS II-Erzeugungssystem bezeichnet. Viele der mechanischen Halterungen sind Sonderanfertigungen, die in der Werkstatt des AEI hergestellt werden.

Der Funktionsprototyp befindet sich in einer staubfreien Umgebung am AEI Hannover und dient der Prüfung aller Komponenten und dem Test einiger grundlegender Betriebsmodi des ALPS II-Erzeugungssystems, bevor es verpackt und zum ALPS II-Standort in der HERA-Nordhalle am DESY in Hamburg verschickt wird.

Zur Redakteursansicht