Neues Graduiertenprogramm eingerichtet

18. Januar 2016

Die "International Max Planck Research School (IMPRS) for Mathematical and Physical Aspects of Gravitation, Cosmology and Quantum Field Theory" wurde zum 1. Januar 2016 ins Leben gerufen.

The IMPRS wurde zum 1. Januar 2016 ins Leben gerufen.

Die "IMPRS for Mathematical and Physical Aspects of Gravitation, Cosmology and Quantum Field Theory" unterstützt Forschungsarbeiten, die mit der Einstein'schen Relativitätstheorie und der Theorie der Elementarteilchen zusammenhängen. Das Graduiertenprogramm ist eine gemeinsame Initiative des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut), der Universität Potsdam und der Humboldt-Universität zu Berlin.  

Die IMPRS stellt eine einzigartige Forschungs- und Ausbildungsoption für Studierende aus der ganzen Welt dar. Diese können, eingebettet in das Netzwerk der teilnehmenden Institute und Universitäten, Promotionsprojekte zu aktuellen Fragen der theoretischen und mathematischen Physik verfolgen. Zusätzliche Angebote für die Studierenden bereichern das Spektrum der IMPRS-Aktivitäten, beispielsweise spezielle Kurse zu Präsentations-, Schreib- und Kommunikationstechniken. Die eng betreute Promotion in der IMPRS ist auf drei Jahre ausgelegt und findet in einem englischsprachigen Umfeld statt. 

Weitere Informationen zur IMPRS finden Sie auf der Webseite.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht