Monde der Riesenplaneten, von gemäßigten Exoplaneten bis zur Milchstraße und neue physikalische Untersuchungen des frühen Universums

Das neue ESA-Wissenschaftsprogramm ist verabschiedet

11. Juni 2021

Basierend auf den Empfehlungen des Senior Committee haben ESA-Wissenschaftsdirektor Günther Hasinger und das Science Program Committee jetzt das nächste ESA-Wissenschaftsprogramm Voyage 2050 bekannt gegeben.

Professorin Alessandra Buonanno, Mitglied des Senior Committee, sagt: „Voyage 2050 ist das ESA-Wissenschaftsprogramm für 2035-2050. Unsere Arbeit baute auf den 100 White Papers auf, die von der wissenschaftlichen Gemeinschaft eingereicht wurden und die eine breite Palette an unterschiedlichen und anspruchsvollen Ideen für die Wissenschaftsthemen enthielten. Nachdem wir die Ansichten und Meinungen der Topical Teams eingeholt hatten, führten wir viele fruchtbare Diskussionen, um einen Konsens über die wissenschaftlichen Themen für die nächsten drei Eckpfeiler-Missionen nach JUICE, ATHENA und LISA zu erzielen.“ Sie fügt hinzu: „Es war ein großes Privileg, im Senior Committee zu arbeiten, ich habe viel gelernt. Ich freue mich auf eine Zeit außergewöhnlicher Entdeckungen!“ Das Senior Committee hat auch Empfehlungen zu wissenschaftlich relevanten Themen für kleinere Missionen abgegeben und Bereiche der Technologieentwicklung für ESA-Missionen nach 2050 vorgeschlagen.

Die drei wichtigsten Prioritäten für künftige Missionen der L-Klasse sind folgende: Monde der Riesenplaneten, von gemäßigten Exoplaneten bis zur Milchstraße, neue physikalische Untersuchungen des frühen Universums.

Lesen Sie die Presseinformation der ESA.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht