Veranstaltungen in 2024

Ein Vortrag im Rahmen des Kosmischen Mittwochs: Gravitationswellen sind eine elementare Vorhersage Albert Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie. Sie konnten in den letzten Jahren wiederholt gemessen werden und spielten eine zentrale Rolle beim Physik-Nobelpreis 2017. Mittels Gravitationswellen lässt sich das Universum auf völlig neue Art und Weise untersuchen, da wir es nun auch hören können. Einige der großen Fragen der modernen Physik und Astronomie lassen sich möglicherweise in der Zukunft damit beantworten. [mehr]

Jürgen Ehlers Frühjahrsschule

Frühjahrsschule
Das AEI in Potsdam bietet einen Crash-Kurs über Gravitationsphysik, Allgemeine Relativitätstheorie, Schwarze Löcher und Gravitationswellen-Astrophysik an. Dieser Kurs kann von Studierenden ab dem 5. Semester Physik oder Mathematik besucht werden. [mehr]

Space Night Science

Fernsehsendung
Albert Einsteins Relativitätstheorie ist eine der Säulen der modernen Physik. Ursprünglich aus Gedankenexperimenten entstanden, ist sie inzwischen durch eine Vielzahl verschiedener Versuche und Beobachtungen gestützt. Sie ist damit eine der am besten getesteten physikalischen Theorien. Wir werfen einen Blick auf die Grundlagen und beobachteten Vorhersagen dieser Theorie. [mehr]

Girls' Day 2024 am AEI Hannover

Girls' Day
Am 25. April 2024 beteiligt sich das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Hannover am Girls' Day. [mehr]

Zukunftstag 2024 am AEI Potsdam

Zukunftstag
Am 25. April 2024 beteiligt sich das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) im Potsdam Science Park am Zukunftstag des Landes Brandenburg. Die Veranstaltung ist ausgebucht. [mehr]

Potsdamer Tag der Wissenschaften

Öffentliche Veranstaltung
Das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik beteiligt sich am Potsdamer Tag der Wissenschaften am 4. Mai von 13:00 - 19:00 Uhr. Ort: Telegrafenberg, Potsdam [mehr]

GEO600-Infostand und -Interview auf dem Sommerempfang der Stadt Sarstedt

Öffentliche Veranstaltung
Prof. Dr. Karsten Danzmann (Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik und Leibniz Universität Hannover), Gründer von GEO600, wird in einem Interview (19:15 Uhr) über die Suche nach Gravitationswellen mit GEO600 berichten. Ein Infostand des Gravitationswellen-Detektors bietet zwischen 18:00 Uhr und 22:00 Uhr weitere Informationen. [mehr]

Öffentliche Veranstaltung (auf Englisch) “Women in Science”

Öffentliche Veranstaltung
Nehmen Sie persönlich oder online an der Veranstaltung teil, um zu hören, was vier führende Wissenschaftlerinnen über den Status von Frauen in der Wissenschaft zu sagen haben. Besuchen Sie https://www.koushare.com/live/details/35833, um online teilzunehmen. [mehr]
Lässt sich per Speed-Dating tatsächlich eine Zustandsgleichung für Neutronensterne finden? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es beim dritten Golm Science Slam, der am 11. Juli 2024 um 17 Uhr im Haus 27, Hörsaal 1.01 über die Bühne geht. Junge Forschende aus den Naturwissenschaften der Universität Potsdam und benachbarter Institute präsentieren kurz, verständlich und unterhaltsam die Themen und Ergebnisse ihrer Arbeit. Mit dabei ist Hauke Köhn, Doktorand in der Arbeitsgruppe von Tim Dietrich, Professor an der Universität Potsdam und Max Planck Fellow am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut). [mehr]

Tag der Offenen Tür bei GEO600

Tag der Offenen Tür
Am Samstag, den 31. August 2024, laden das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) und das Institut für Gravitationsphysik der Leibniz Universität Hannover zum Besuch beim deutsch-britischen Gravitationswellen-Detektor GEO600 nahe Sarstedt. Zwischen 12 und 16 Uhr können sich alle Interessierten mit Forschenden auf dem Detektorgelände über den aktuellen Stand der Gravitationswellen-Astronomie und die entscheidenden Beiträge von GEO600 als Ideenschmiede der internationalen Forschung unterhalten und den Detektor besichtigen. [mehr]
Dieser Workshop bringt die Arbeitsgruppen "Fundamental Physics" und "Waveform" des LISA-Konsortiums zusammen. Ziel ist es, die theoretischen Entwicklungen und Datenanalyse-Werkzeuge zu identifizieren, die für die Durchführung von Tests der Allgemeinen Relativitätstheorie im Bereich starker Felder mit LISA erforderlich sind, und um wichtige Entwicklungen von Wellenformen für verschiedene Gravitationswellenquellen zu identifizieren, die für die Datenvalidierung und die wissenschaftliche Nutzung von LISA notwendig sind. [mehr]

Alles ist relativ

Vortrag
Eine Einführung in Einsteins (spezielle) Relativitätstheorie mit Axel Kleinschmidt [mehr]

Faszination Kosmos

Vortrag
Ein Vortrag über Neutronensterne und Schwarze Löcher mit Ludovica Crosato Menegazzi [mehr]
Zur Redakteursansicht