Öffentlicher Vortrag „Urprall statt Urknall – Was geschah vor 13,8 Milliarden Jahren?“

Öffentlicher Vortrag

  • Datum: 09.12.2021
  • Uhrzeit: 19:30 - 21:30
  • Vortragende: Anna Ijjas
  • Ort: Wasserturm im Eichenpark, Stadtparkallee, 30853 Langenhagen
  • Gastgeber: Naturkundliche Vereinigung Langenhagen e.V.
Öffentlicher Vortrag „Urprall statt Urknall – Was geschah vor 13,8 Milliarden Jahren?“
Hatte das Universum einen Anfang? Gehen Raum, Zeit und Materie aus einem ersten Ereignis hervor, das wir herkömmlich „Urknall“ nennen?

Hatte das Universum einen Anfang? Gehen Raum, Zeit und Materie aus einem ersten Ereignis hervor, das wir herkömmlich „Urknall“ nennen? Dies ist zumindest die Lehrmeinung der Physik seit etwa fünfzig Jahren. Es gibt allerdings gute Gründe, die vorherrschende Meinung infrage zu stellen und eine alternative Möglichkeit in Betracht zu ziehen. Vielleicht ist unser expandierendes Universum das Ergebnis eines „Urpralls“, also des Übergangs aus einer frühen Epoche, in der sich Raum, Zeit und Materie langsam zusammenziehen, bevor sie sich wieder ausdehnen würden. Es kann sogar sein, dass sich der Kreis von Kontraktion, Urprall und Expansion wiederholt. Wir könnten in einem zyklischen Universum leben, wo unsere Vergangenheit im gewissen Sinne auch unsere Zukunft ist. Im Vortrag werden wir dieser neuen These nachgehen und sie dem herkömmlichen Bild von der Entstehung des Universums entgegensetzen.

Zur Redakteursansicht