Laser Interferometer Space Antenna (LISA)

Laser Interferometer Space Antenna (LISA)

LISA (Laser Interferometer Space Antenna) ist ein Gravitationswellen-Weltraumdetektor mit Millionen Kilometer langen Armen. LISA wird Gravitationswellen niedriger Frequenz messen, die für erdbasierte Detektoren unerreichbar sind.

LISA wird das erste Observatorium im Weltraum sein, das das "Gravitations-Universum" erforscht. LISA wird unser Wissen über den Beginn, die Entwicklung und die Struktur unseres Universums erweitern.

Der LISA-Film

LISA wird das erste Observatorium im Weltraum sein, das das "Gravitations-Universum" erforscht. LISA wird unser Wissen über den Beginn, die Entwicklung und die Struktur unseres Universums erweitern.

Bilder

Hinweis: Die Veröffentlichung von Filmen und Bildern bedarf der schriftlichen Einwilligung und erfolgt nur unter Nennung der Rechteinhaber. Bitte kontaktieren Sie  zwecks Einholung der Genehmigung.

Ein LISA-Satellit: Die LISA-Mission wird mit drei Satelliten, die Millionen von Kilometern voneinander entfernt sind, Gravitationswellen im Weltraum aufspüren.
Ein LISA-Satellit: Die LISA-Mission wird mit drei Satelliten, die Millionen von Kilometern voneinander entfernt sind, Gravitationswellen im Weltraum aufspüren.
Künstlerische Darstellung eines LISA-Satelliten mit Laserstrahl: Die LISA-Mission besteht aus einem "Mutter"- und zwei "Tochter"-Satelliten, die die Sonne in einer Dreieckskonfiguration umkreisen. Die drei Satelliten fliegen 1 Mio. km voneinander entfernt. Sie sind durch Laserstrahlen verbunden, die die Arme eines hochpräzisen Laserinterferometers bilden. Dieses Interferometer erfasst Gravitationswellen, indem es die Abstandsänderungen zwischen frei fallenden Testmassen im Inneren der Satelliten überwacht.
Künstlerische Darstellung eines LISA-Messgeräts

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht