Webseiten zu Born, Die Relativitätstheorie Einsteins

Ausgewählte Originalarbeiten

Sowohl im Bornschen Haupttext wie auch in unserem Ergänzungskapitel "Neuere Entwicklungen der relativistischen Physik" wird zu wichtigen Ergebnissen mit Name und Jahr auf die betreffenden Forscher verwiesen. Da nur ein kleiner Teil der Leser des Bornschen Textes daran interessiert sein dürfte, von dort direkt zu den betreffenden Originalarbeiten überzugehen, haben wir im Quellen- und Literaturverzeichnis aber lediglich einführende Sekundärliteratur zu den betreffenden Themen aufgeführt. Für Leser mit weitergehendem Interesse haben wir die wichtigsten relevanten Originalarbeiten auf dieser Webseite zusammengestellt. Weiterhin finden sich dort zusammenfassende Arbeiten zu umfangreichen Forschungsgebieten, die im Abschnitt "Quantentheorie und Relativitätstheorie" gestreift werden: Zur Quantenmechanik selbst empfehlen wir das Buch von Straumann, das sich insbesondere auch der historischen Entwicklung annimmt; zu den relativistischen Quanten- und Quantenfeldtheorien den historischen Abriß der Teilchenphysik von Pais; zur Stringtheorie die Fachbücher von Green, Schwarz und Witten und von Polchinski; zur (kanonischen) Schleifen-Quantengravitation das Vorlesungsskript von Thiemann.

Alpher, R. A. und R. C. Herman 1948: "Evolution of the universe" in Nature 162, S. 774-775.
Konkrete Vorhersage der kosmischen Hintergrundstrahlung im Bereich von 5 Kelvin

Alväger, T. et al. 1966: "Velocity of high-energy gamma rays" in Arkiv för Fysik 31, S. 145-157
Überprüfung der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit am Protonen-Synchrotron des CERN

Anderson, J. D. et al. 1992: "Recent developments in solar-system tests of general relativity" in H. Sato und T. Nakamura (Hg.), Proceeding of the Sixth Marcel Großmann Meeting on General Relativity, S. 353-355. World Scientific: Singapore.
Daten zur Periheldrehung von Venus, Merkur und Mars

Ayres, D.S. et al. 1971: "Measurements of lifetimes of positive and negative pions" in Physical Review D3, S. 1051-1063.
Experiment zur Überprüfung der von der speziellen Relativitätstheorie vorhergesagten Zeitdilatation

Bailey, J. et al. 1977: "Measurement of relativistic time dilatation for positive and negative muons in a circular orbit" in Nature 268, S. 301-305.
Messungen zur relativistischen Zeitdilatation am Muon-Speicherring des CERN

Bailey, J. et al. 1979: "Final report on the CERN muon storage ring including the anomalous magnetic moment and the electric dipole moment of the muon, and a direct test of relativistic time dilation" in Nuclear Physics B150, S. 1-75
Abschnitt 6 dieses Abschlußberichtes enthält Angaben zu Untersuchungen der relativistischen Zeitdehnung mit Hilfe von Myonen

Babcock, G.C. et al. 1964: "Determination of the constancy of the speed of light" in Journal of the Optical Society of America 54, S. 147-151.
Michelson-Interferometer mit dazwischengeschalteten Glasplatten auf rotierender Scheibe, zur Messung der Quellenunabhängigkeit der Lichtgeschwindigkeit

Bardeen, J. M., B. Carter und S. W. Hawking 1973: "The four laws of black hole mechanics" in Communications in Mathematical Physics 31, S. 161-170.
Grundlegende Veröffentlichung zur Mechanik Schwarzer Löcher (analog zu den Grundgesetzen der klassischen Thermodynamik)

Bennett, C. L. et al. 2003: "First Year WMAP Observations: Maps and Basic Results" submitted to Astrophysical Journal, online als Preprint astro-ph/0302207
Veröffentlichung der Ergebnisse der "Wilkinson Microwave Anisotropy Probe" zu den Fluktuationen der kosmischen Hintergrundstrahlung

Bertotti, B. et al. 1987: "New test of general relativity: measurement of de Sitter geodetic precession rate for Lunar perigee" in Physical Review Letters 58, S. 1062-1065.
Test der von de Sitter 1917 mit Hilfe der Schwarzschild-Metrik vorhergesagten "geodätischen Präzession". Für eine Zusammenfassung der mit Hilfe des mondgestützten Laserspiegels gewonnenen Daten zur Relativitätstheorie, siehe auch den E-Print gr-qc/0301024.

Brillet, A. et al. 1979: "Improved laser test of the isotropy of space" in Physical Review Letters 42, S. 549-552.
Laser-Version des Michelson-Morley-Experiments, die eine hochpräzise Überprüfung der Richtungsunabhängigkeit der Lichtausbreitung erlaubt

Brecher, K. 1977: "Is the speed of light independent of the velocity of the source?" in Physical Review Letters 39, S. 1051-1054.
Beobachtungen an Doppelsternen, deren eine Komponente eine Röntgenquelle ist, zur Überprüfung der Unabhängigkeit der Geschwindigkeit des Lichts von der Geschwindigkeit der Lichtquelle

Bucherer, A.H. 1908: "Messungen an Becquerelstrahlen. Die experimentelle Bestätigung der Lorentz-Einsteinschen Theorie" in Physikalische Zeitschrift 9, S. 755-760 (Diskussion bis 762)
Erste Messung der relativistischen Massenzunahme bewegter Teilchen

Carter, B. 1979: "The general theory of the mechanical, electromagnetic and thermodynamic properties of black holes" in S. W. Hawking und W. Israel (Hg.), General Relativity, an Einstein Centenary Survey, S. 294-369 (Literaturang. S. 860-863). Cambridge Univ. Press: Cambridge.
Hervorragender Übersichtsartikel zur klassischen Theorie der Schwarzen Löcher

Champeney, D. C. et al. 1963: "An aether drift experiment based on the Mößbauer effect" in Physics Letters 7, S. 241-243.
Champeney, D. C. et al. 1963: "Measurement of relativistic time dilatation using the Mößbauer effect" in Nature 198, S. 1186-1187.
Champeney, D. C. et al. 1965: "A time dilation experiment based on Mößbauer effect" in Proceedings of the Physical Society of London 85, S. 583-593.
Drehscheibenversuch, der den Mößbauer-Effekt zum Nachweis einer relativistischen Dopplerverschiebung nutzt

Colella, R. et al. 1975: "Observation of gravitationally induced quantum interference" in Physical Review Letters 34, S. 1472-1474.
Test des Äquivalenzprinzips im Bereich der Quantenmechanik mit Hilfe der Interferenz von Neutronenwellen

Dickey, J. O. 1993: "High time resolution measurements of earth rotation" in Advances in space research 13, S. 185-196.

Einstein, A. 1916: "Näherungsweise Integration der Feldgleichungen der Gravitation" in Sitzungsberichte der preussischen Akademie der Wissenschaften (phys.-math. Klasse), S. 688-696.
Einstein, A. 1918: "Über Gravitationswellen" in Sitzungsberichte der preussischen Akademie der Wissenschaften (phys.-math. Klasse), S. 154-167.
Einsteins grundlegende Artikel über Gravitationswellen

Green, M. B., J. Schwarz und E. Witten 1987: Superstring theory (2 Bände). Cambridge Univ. Press: Cambridge. Der Klassiker unter den Lehrbüchern zur (Super-)Stringtheorie. Etwas aktueller ist das weiter unten aufgeführte Buch von Polchinski; für noch jüngere Entwicklungen verweisen wir auf unsere Linkliste.

Hawking, S. W. 1966: "The occurrence of singularities in cosmology" in Proceedings of the Royal Society of London A294, S. 511-521.
Das erste Beispiel für ein kosmologisches Singularitätentheorem. Zu weiteren Originalarbeiten zu den Singularitätentheoremen siehe die Referenzen in dem unten angegebenen Buch von Wald

Hawking, S. W. 1975: "Particle Creation by Black Hole" in Communications in Mathematical Physics 43, S. 199-220.
Beschreibung der Hawking-Strahlung Schwarzer Löcher

Hill, D. "Improved Kennedy-Thorndike experiment to test special relativity" in Physical Review Letters 64, S. 1697-1700.
Verbesserte Neuauflage des Experiments von Kennedy und Thorndike

Israel, W. 1971: "Event Horizons and Gravitational Collapse" in General Relativity and Gravitation 2, S. 53-59.
Auf dem Weg zu der Erkenntnis, das Schwarze Löcher keine Haare haben; vgl. auch den späteren Übersichtsartikel von Carter

Kerr, R. P. 1963: "Gravitational field of a spinning mass as an example of algebraically special metrics" in Physical Review Letters 11, S. 237-238.
Die Kerr-Lösung, die ein rotierendes, elektrisch ungeladenes Schwarzes Loch beschreibt

Mather, J. C. et al. 1994: "Measurement of the cosmic microwave spectrum by the COBE FIRAS instrument" in Astrophysical Journal 420, S. 439-444.
Messungen des Spektrums der kosmischen Hintergrundstrahlung mit dem Satelliten "Cosmic Background Explorer" (COBE)

McGowan, R. W. et al. 1993: "New measurement of the relativistic Doppler-shift in Neon" in Physical Review Letters 70, S. 251-254.
Präzisionsmessung der relativistischen Beziehung für den Dopplereffekt mit Methoden der Laserphysik

Meyer, V. et al. 1963: "Experimentelle Untersuchung der Massen-Impulsrelation des Elektrons" in Helvetica Physica Acta 36, S. 981-992.
Messung der relativistischen Massenzunahme für Elektronen

Michelson, A. A. und H. G. Gale 1925: "The effect of the earth's rotation on the velocity of light" in Astrophysical Journal 61, S. 137-145.
Interferometrischer Nachweis der Erdrotation

Michelson, A. A. & E. W. Morley 1887: "On the relative motion of the earth and the luminiferous ether" in American Journal of Science 34, S. 333-345.
Das berühmte Michelson-Morley-Experiment

Oppenheimer, J. R. und H. Snyder 1939: "On continued gravitational contraction" in Physical Review 56, S. 455-459.
Rechnungen zum Kollaps kugelförmiger Sterne - ein Kollaps, der ab einer gewissen Grenzmasse nicht aufzuhalten ist (und damit, nach heutiger Sichtweise, zur Bildung eines Schwarzen Lochs führt)

Pais, A. 1986: Inward Bound. Of Matter and Forces in the Physical World. Clarendon Press: Oxford.
Eine ausführliche Geschichte der Teilchenphysik von 1895 bis 1983; enthält insbesondere lesenswerte Schilderungen der Geschichte der relativistischen Quantentheorien

Peebles, P. J. 1966: "Primordial Helium abundance and primordial fireball II" in Astrophysical Journal 146, S. 542-552.
Die grundlegenden Rechnungen zur Entstehung von Heliumkernen im frühen Universum (vgl. auch Wagoner et al. 1967)

Penrose, R. 1969: "Gravitational collapse: the role of general relativity" in Rivista del Nuovo Cimento 1, S. 252-276.
Dieser Artikel führt sowohl den "Penrose-Prozeß" zur Energiegewinnung aus rotierenden Schwarzen Löchern wie auch die Hypothese der "kosmischen Zensur" ein

Penrose, R. 1965: "Gravitational collapse and space-time singularities" in Physical Review Letters 14, S. 57-59.
Penroses erstes Singularitäthentheorem für Schwarze Löcher. Zu weiteren Originalarbeiten zu den Singularitätentheoremen siehe die Referenzen in dem unten angegebenen Buch von Wald

Penzias, A. A. und R. W. Wilson 1965: "A measurement of excess antenna temperature at 4080 Mc/s" in Astrophysical Journal 142, S. 419-421.
Erste Messung der kosmischen Hintergrundstrahlung

Pound, R. V. & J. L. Snider 1965: "Effect of gravity on gamma radiation" in Physical Review 140, S. B 788-B 803.
Verbesserte Version des Experimentes von Pound und Rebka zur Rotverschiebung von Licht im Schwerefeld

Polchinski, J. 1998: String theory (2 Bände). Cambridge Univ. Press: Cambridge. Lehrbuch zur (Super-)Stringtheorie, vergleiche auch das oben aufgeführte Buch von Green, Schwarz und Witten. Für aktuellere Entwicklungen der Theorie sei auf unsere Linkliste verwiesen.

Reissner, H. 1916: "Über die Eigengravitation des elektrischen Felds nach der Einsteinschen Theorie" in Annalen der Physik 50, S. 106-120.
Lösung der Einsteinschen Feldgleichungen die, wie man später herausfand, einem elektrisch geladenen Schwarzen Loch entspricht

Robertson, D. S. und W. E. Carter 1984: "Relativistic deflection of radio signals in the solar gravitational field measured with VLBI" in Nature 310, S. 572-574.
Nachweis der Lichtablenkung im Schwerefeld der Sonne anhand der Radiobeobachtungen ferner Quasare

Sagnac, G. 1913: "L'éther lumineux démontré par l'effet du vent relatif d'éther dans un interféromètre en rotation uniforme" in Comptes Rendues de l'Académie des Sciences, Paris 157, S. 708-710.
Sagnac, G. 1913: "Sur la preuve de la réalité de l'éther lumineux par l'expérience de l'interférographe tournant" in Comptes Rendues de l'Académie des Sciences, Paris 157, S. 1410-1413.
Das Drehscheibenexperiment von Sagnac

Schwarzschild, K. 1916: "Über das Gravitationsfeld eines Massenpunktes nach der Einsteinschen Theorie" in Sitzungsberichte der Preussischen Akademie der Wissenschaften Berlin (math.-phys. Klasse), S. 189-196.

Shapiro, I. I. et al. 1968: "Fourth test of general relativity: preliminary results" in Physical Review Letters 20, S. 1265-1269.
Shapiro, I. I. 1964: "Fourth test of general relativity" in Physical Review Letters 13, S. 789-791.
Messung der Zeitverzögerung für Radarechos von der Venus und vom Merkur als Test der Vorhersagen der allgemeinen Relativitätstheorie für die Lichtausbreitung im Schwerefeld der Sonne

Spergel et al. 2003: "First Year WMAP Observations: Determination of Cosmological Parameters" submitted to Astrophysical Journal, online als Preprint astro-ph/0302209
Aus den Fluktuationen der kosmischen Hintergrundstrahlung lassen sich in Verbindung mit anderen Daten (wie z.B. der Supernova-Messungen) kosmologische Parameter wie die Hubble-Konstante bestimmen

Straumann, N. 2002: Quantenmechanik. Springer: Berlin.
Straumann beschreibt nicht nur die Grundlagen der Quantenmechanik, sondern geht auch auf die historische Entwicklung der Theorie ein

Taylor, J. H. et al. 1979: "Measurements of general relativistic effects in the binary pulsar PSR 1913+16" in Nature 277, S. 437-440.
Taylor, J. H. et al. 1993: "Testing relativistic gravity with binary and millisecond pulsars" in R. J. Gleiser, C. N. Kozameh und O. M. Moreschi (Hg.), General Relativity and Gravitation 1992, S. 287-294. Institute of Physics Publishing: Bristol.
Taylor, J. H. 1994: "Binary pulsars and relativistic gravity" in Reviews of Modern Physics 66, S. 711-719.
Die Pulsarbeobachtungen von Hulse und Taylor, die den ersten indirekten Nachweis von Gravitationswellen darstellen

Thiemann, T. 2002: "Lectures on Loop Quantum Gravity". Erscheint in der Serie Lecture Notes in Physics; online verfügbar als E-Print gr-qc/0210094
Vorlesungsskript über Schleifen-Quantengravitation, inklusive einer Zusammenfassung jüngerer Forschungsergebnisse

Vessot, R. F. C. et al. 1980: "Test of relativistic gravitation with a space-borne hydrogen maser" in Physical Review Letters 45, S. 2081-2084.
Ergebnisse der "Gravity Probe A"-Mission

Wagoner, R. V., W. A. Fowler und F. Hoyle 1967: "On the synthesis of elements at very high temperatures" in Astrophysical Journal 148, S. 3-49.
Rechnungen zur Bildung von schwerem Wasserstoff und Lithium (und vielem anderen) im frühen Universum

Wald, R. M. 1984: General Relativity. Univ. of Chicago Press: London.
Das (mittlerweile klassische) Lehrbuch von Wald; hier nochmals zitiert als weiterführende Literatur zu den Singularitätentheoremen.

Weber, J. 1960: "Detection and generation of gravitational waves" in Physical Review 117, S. 306-313.
Grundlegende Arbeit zur Nachweisbarkeit von Gravitationswellen

Weber, J. 1969: "Evidence for discovery of gravitational radiation" in Physical Review Letters 22, S. 1320-1324.
Arbeit, die Webers Nachweis von Gravitationswellen beschreibt. Das Resultat konnte allerdings bis heute nicht reproduziert werden - auch mit Detektoren, die empfindlicher sind als die von Weber. Es gilt daher allgemein nicht als definitiver Nachweis von Gravitationswellen

Als Ergänzung zu unserem Literaturverzeichnis empfehlen wir Lesern, die sich näher für die experimentellen Grundlagen der Relativitätstheorien interessieren, zudem das Buch

Will, C. M. 1981: Theory and experiment in gravitational physics. Cambridge University Press: Cambridge.

Online finden sich Literaturangaben zu weiteren Experimenten zur speziellen Relativitätstheorie auf im Physics FAQ, Abschnitt "What is the experimental basis of Special Relativity?"

Jürgen Ehlers, Markus Pössel 2003


URL dieser Seite: http://www.aei.mpg.de/~jehlers/Born/literatur.html

Zurück zur Hauptseite zu Born, Die Relativitätstheorie Einsteins