Webseiten zu Born, Die Relativitätstheorie Einsteins

Übersicht über die Auflagen des Bornschen Buches

1. Auflage 1920 unter dem Titel "Die Relativitätstheorie Einsteins und ihre physikalischen Grundlagen, gemeinverständlich dargestellt" erschienen bei Julius Springer, Berlin, als Bd. 3 der Schriftenreihe "Naturwissenschaftliche Monographien und Lehrbücher"; 224 Seiten, 129 Textabbildungen und ein Porträt Einsteins. Hervorgegangen aus öffentlichen Vorträgen, die Born in Frankfurt am Main über die Relativitätstheorie gehalten hat, und mit deren Eintrittsgeldern unter anderem das berühmte Stern-Gerlach-Experiment finanziert wurde.

2. umgearbeitete Auflage 1921 mit dem leicht veränderten Titel "Die Relativitätstheorie Einsteins und ihre physikalischen Grundlagen: elementar dargestellt". Wie Born in seiner Autobiographie schreibt, hat insbesondere Max von Laue Anstoß daran genommen, daß die erste Auflage des Buches gegenüber der Titelseite ein Foto und am Ende eine kurze Biographie Einsteins enthielt. Born hat daraufhin Foto wie Kurzbiographie in den folgenden Auflagen weggelassen. Das Buch enth¨lt 133 Textabbildungen.

3. verbesserte Auflage 1922 Auf der Grundlage dieser Auflage erschien 1924 unter dem Titel "Einstein's Theory of Relativity" bei Methuen, London, eine englische Ausgabe des Buches, übersetzt von H. L. Brose.

4. Auflage 1964 unter dem Titel "Die Relativitätstheorie Einsteins" als Band 1 der "Heidelberger Taschenbücher", 328 Seiten, 143 Abbildungen im Text. Diese Auflage ist gegenüber den vorigen Auflagen erheblich verändert: Zuvor hatte der amerikanische Verlag Dover Publications, New York, Born vorgeschlagen, eine neue englische Fassung des Buches herauszugeben (erschienen 1962, nachgedruckt 1965). Born hatte das Buch für diese amerikanische Ausgabe gründlich revidiert, assistiert von Prof. Günther Leibfried und Dr. Walter Biem. Anschließend hatte der Springer-Verlag den Vorschlag gemacht, aufgrund der amerikanischen Ausgabe eine neue deutsche Ausgabe zu erstellen. Dies hat Born mit Hilfe von Walter Biem getan. Verändert wurden dabei gegenüber der 3. Auflage insbesondere die Einleitung und die Kapitel VI und VIII (spezielle und allgemeine Relativitätstheorie); so erhielt beispielsweise der alte Abschnitt "Makrokosmos und Mikrokosmos" nun den Namen "Kosmologie" und wurde, ebenso wie die Aussagen zu empirischen Belegen für die allgemeine Relativitätstheorie, dem aktuellen Forschungsstand angepaßt.

5. Auflage 1969 Diese Auflage ist gegenüber der 4. Auflage unverändert. Sie wird 1984 unverändert nachgedruckt. Erste Auflage seit der Einführung der International Standard Book Numbers: ISBN 3-540-04540-6.

6. erweiterte Auflage 2001 Die erste Neuauflage nach Borns Tod im Jahre 1970, herausgegeben von Jürgen Ehlers und Markus Pössel. Enthält Borns Text in der Fassung der 4. Auflage samt auf diesen Text bezogener Anmerkungen der Herausgeber, außerdem ein von den Herausgebern verfaßtes Ergänzungskapitel, einen Anhang zu Einheiten und Dimensionen und ein Literaturverzeichnis. Inhalt des Ergänzungskapitels sind die neueren Entwicklungen der relativistischen Physik betreff die Themen Experimente zur Relativitätstheorie, Gravitationswellen, Schwarze Löcher, Kosmologie, und die Wechselbeziehungen zwischen Relativitätstheorie und Quantentheorie. 470 Seiten, 175 Abbildungen im Text, ISBN 3-540-67904-9.

7. erweiterte Auflage 2003 Gegenüber der 6. Auflage wurden Teile des Ergänzungskapitels revidiert, insbesondere der gesamte Abschnitt Kosmologie. 500 Seiten, 183 Abbildungen im Text, ISBN 3-540-00470-X.

Besten Dank an Karl von Meyenn für die Übersendung von Materialien zu den Hintergründen des Buches.

© Markus Pössel 2003


URL dieser Seite: http://www.aei.mpg.de/~jehlers/Born/auflagen.html

Zurück zur Hauptseite zu Born, Die Relativitätstheorie Einsteins