Gleichstellung in der MPG/an der LUH

Die Max-Planck-Gesellschaft führt das Zertifikat für familienbewusste Personalpolitik.
Die Max-Planck-Gesellschaft führt das Zertifikat für familienbewusste Personalpolitik.

Netzwerke

Kinderbetreuung

Gleichstellung am AEI

Die Gleichstellungsbeauftragte hat die Aufgabe, die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Beseitigung bestehender und die Verhinderung künftiger Diskriminierungen wegen des Geschlechts in der Einrichtung zu fördern und zu überwachen. Sie wirkt bei allen personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen mit, die die Gleichstellung von Frauen und Männern, die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit sowie den Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz betreffen. Sie ist Ansprechpartnerin und Beraterin in Fällen von Konflikten jeder Art und unterliegt in dieser Rolle der Schweigepflicht.

Gleichstellungsbeauftragte am Albert-Einstein-Institut

Die Gleichstellungsbeauftragten (GB) des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) werden für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Die letzte Wahl fand im Dezember 2016 statt. Sie erreichen die GB der Teilinstitute per Email:

eoo-h@aei.mpg.de GB und stellvertretende GB am AEI Hannover

GB und stellvertretende GB am AEI Potsdam

GB and stellvertretende GB am AEI Hannover und Potsdam

Für Beschäftigte des AEI gibt es weitere Informationen im AEI-Intranet.

Gleichstellungsgrundsätze der Max-Planck-Gesellschaft

Seit April 2008 gibt es nach Unterzeichnung der Gesamtbetriebsvereinbarung „Gleichstellung von Frauen und Männern in der Max-Planck-Gesellschaft“ eine verbindliche Regelung innerhalb der Max-Planck-Gesellschaft (MPG). Die Max-Planck-Gesellschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, Frauen und Männer bei allen Entscheidungen in ihrer Verschiedenheit und Vielfalt zu berücksichtigen und Diskriminierung zu verhindern. Eine ausgewogene Beschäftigung beider Ge-schlechter und deren Chancengleichheit, sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden gefördert. Dafür sind alle Beschäftigten, insbesondere solche mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben, verantwortlich.

Karriereförderung

Betriebsvereinbarung zum sozialen Umgang

Das Teilinstitut in Potsdam hat eine Betriebsvereinbarung (BV) zum sozialen Umgang abgeschlossen. Diese regelt das Vorgehen in allen Konfliktfällen einschließlich Mobbing und sexuelle Belästigung. Interne Nutzer finden diese BV im Intranet.

Kostenerstattung für Kinderbetreuung

Auf Antrag ist eine Kostenerstattung für notwendige Kinderbetreuung bei Dienstreisen im Rahmen der MPG-Regeln möglich.

 
loading content