Stellenangebot

PersonalsachbearbeiterIn

Stellenangebot vom 5. Juli 2018

Das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) ist die weltweit größte Forschungseinrichtung zur Allgemeinen Relativitätstheorie und darüber hinausgehenden Themen. Das Institut befindet sich in Potsdam-Golm und in Hannover. Das MPI für Gravitationsphysik in Golm sucht befristet für die Dauer von zwei Jahren ab sofort ein/eine

PersonalsachbearbeiterIn

Unser serviceorientiertes Team ist zuständig für alle Fragen des Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrechts, des Tarifrechts Bund und für die Umsetzung der Nachwuchsförderrichtlinien der Max-Planck-Gesellschaft.

Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Auskunftserteilung der Mitarbeiter in arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen
  • Abwicklung von personalwirtschaftlichen Vorgängen vom Eintritt bis zum Austritt sowie von administrativen Aufgaben
  • Durchführung der Gehaltsabrechnung über SAP-HR einschließlich der für die Errechnung und Zahlbarmachung erforderlichen Zusammenhangstätigkeiten

Ihr fachliches Profil:

  • Ausbildung zur Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder vergleichbar
  • idealerweise Erfahrungen im Personalbereich
  • solide Kenntnisse im Steuer-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht und des Tarifrechts Bund
  • gute MS Office Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse
  • SAP Kenntnisse

Ihr persönliches Profil:
Sie sind engagiert, serviceorientiert und verantwortungsbewusst. Kommunikationsfähigkeit, eine selbständige und sorgfältige Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an sozialer und interkultureller Kompetenz zeichnen Sie aus. Zudem erwarten wir ein sicheres, freundliches und professionelles Auftreten, auch unter Belastung.

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen eine vielseitige und interessante Herausforderung in einem internationalen Arbeitsumfeld und eine angemessene Bezahlung. Das Entgelt und die Sozialleistungen richten sich entsprechend der Qualifikation nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr Schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Weitere Informationen über unser Institut finden Sie im Internet unter www.aei.mpg.de

Wenn Sie Freude daran haben, in einem internationalen Umfeld zu arbeiten senden Sie bitte Ihre Bewerbung, gebündelt in einem PDF-Dokument bis zum 31.07.2018 per Email an:

 
Zur Redakteursansicht
loading content