Medienkontakt

Dr. Elke Müller
Dr. Elke Müller
Pressereferentin AEI Potsdam
Telefon:+49 331 567-7303Fax:+49 331 567-7298

Stephen Hawking ist im Alter von 76 Jahren verstorben

Das Albert-Einstein-Institut trauert um den britischen Astrophysiker

14. März 2018

Stephen Hawking in den 1980iger Jahren Bild vergrößern
Stephen Hawking in den 1980iger Jahren

Letzte Nacht verstarb Professor Stephen W. Hawking in Cambridge, England. Der Physiker, der bereits mit Anfang 20 an einen Rollstuhl gefesselt war, hat bahnbrechende Forschungen zur Allgemeinen Relativitätstheorie, zur Kosmologie und zu schwarzen Löchern durchgeführt. Hawking hatte von 1979 bis 2009 den renommierten Lucasischen Lehrstuhl für Mathematik an der Universität Cambridge inne.

Hawkings Arbeit inspiriert und prägt viele Forschungsarbeiten am AEI. „Wir trauern um unseren Freund und Kollegen und sind in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freunden“, so die Direktor*innen des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik.

Die Universität Cambridge hat einen Nachruf auf Stephen Hawking veröffentlicht.

 
Zur Redakteursansicht
loading content