Mitarbeiter

Dr. Francesco Salemi
Dr. Francesco Salemi
Telefon:+49 511 762-17138Fax:+49 511 762-2784
Dr. Serena Vinciguerra
Dr. Serena Vinciguerra
Telefon:+49 511 762-3437Fax:+49 511 762-2784

Gravitationswellen-Ausbrüche

Header image 1373023503

Suche nach Ausbrüchen von Gravitationswellen

Die Suche nach Ausbrüchen von Gravitationswellen (GW) ist die generelle Suche nach aller Art von flüchtigen GW-Ereignissen, d.h. nach Ereignissen mit bis zu einigen Sekunden Dauer. Da sie nicht auf einer genauen Kenntnis der Signalwellenformen beruht, ist die Suche nach solchen Ausbrüchen komplementär zur Suche mit speziellen Filtern und erlaubt den Blick auf eine große Anzahl möglicher GW-Quellen.

Einige Quellen für Ausbrüche von Gravitationswellen sind relativ gut bekannt, sowohl was astrophysikalische Beobachtungen und Modelle anbelangt, wie z.B. verschmelzende schwarze Löcher und/oder Neutronensterne, aber in den meisten Fällen sind Ablauf und/oder Wellenformen höchst unsicher. Dazu gehören der Kollaps eines Neutronensterns, Supernovae vom Typ II, Sternbeben bei Magnetar-Flares, Glitches von Pulsaren usw. Darüber hinaus ist es wichtig, auf noch unbekannte und unvorhergesehene Signale vorbereitet zu sein.

Der Schwerpunkt der Arbeit dieser Gruppe liegt in kontinuierlichen Suchen nach Signalen über den gesamten Himmel für das Netzwerk von Gravitationswellen-Detektoren: die sogenannte „all-sky“-Suche nach Gravitationswellen-Ausbrüchen. Dies ist die allgemeinste Suche nach vorübergehenden Gravitationswellensignalen und dient als Ausgangspunkt für die Suche nach spezielleren Signalen.

Innerhalb dieses Rahmens wurde intensiv an Suchen unmodellierter Gravitationswellen-Ausbrüche aus massereichen Binärsystemen gearbeitet.

Die AEI-Wissenschaftler*innen arbeiten auch maßgeblich an der Entwicklung und Durchführung neuer Methoden und Algorithmen für die nächsten Beobachtungsläufe der verbesserten Gravitationswellen-Detektoren.

Unsere Gruppe befasst sich mit verschiedenen der oben beschriebenen Aspekte, z.B.:

  • Suchen nach GW-Ausbrüchen ohne Vorwarnung am gesamten Himmel
  • Suchen nach der Verschmelzung von Paaren von schwarzen Löchern mittlerer Masse
  • Methoden und Algorithmen für künftige GW-Detektoren der zweiten Generation
 
Zur Redakteursansicht
loading content