Mondern Control

Modern Control

Das Forschungsfeld Modern Control wurde in den 1960er Jahren in der Kontrolltheorie entwickelt. Dessen Techniken bieten robuste optimale Kontrollmechanismen und sind inhärent in der Lage, Systeme mit multiplen Ein- und Ausgängen zu stabilisieren, sogenannte "multiple input / multiple output (MIMO-)Systeme.

MIMO-Systeme sind in Gravitationswellen-Detektoren weit verbreitet. GEO600 nutzt über 250 teils verschachtelte Kontrollschleifen im Betrieb, dennoch blieben bislang die Verfahren von Modern Control weitestgehend ungenutzt. Methoden wie Kalman-Filter können das Potential von Modern Control nutzen, um hochkomplexe Systeme besser zu stabilisieren und damit robuster gegen Störeinflüsse zu machen. Dies lässt sich beispielsweise in bestimmten Untersystemen interferometrischer Gravitationswellen-Detektoren anwenden.

Unsere Gruppe arbeitet an einem Projekt, moderne Kontrollverfahren für die lokale Kontrolle der Dreifach-Pendel-Testmassen des AEI 10-Meter-Prototyps zu nutzen. Diese Arbeit führen wir gemeinsam mit Mitarbeitern der Protoypen-Arbeitsgruppe und Prof. Kenneth Strain (University of Glasgow, UK) durch. Derzeit konstruieren wir ein Modell des Dreifach-Pendels, das die im Prototypen verwendeten Aufhängungen möglichst genau nachbilden soll.

 
loading content