Seminare

Weitere Seminare

Nominierungsaufruf

Aufruf zur Nominierung von Direktoren/-innen

Das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Potsdam und Hannover ruft zu Nominierungen für Direktorenstellen auf. [mehr]

Ausschreibung Max-Planck-Forschungsgruppen

Die MPG bietet jungen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, sich für die Leitung einer Max-Planck-Forschungsgruppe zu bewerben.

Weitere Informationen:
Aktuelle Ausschreibung
Bewerbungsformulare

Stellenangebote

The Max Planck Fellowship Program

Die Max-Planck-Gesellschaft bietet ein Fellowship-Programm für ausländische Wissenschaftler/-innen (Post Docs) an. Exzellente nicht-deutsche Wissenschaftler/-innen sind eingeladen, sich zu bewerben und bis zu zwei Jahre am Albert-Einstein-Institut in Potsdam und Hannover zu forschen. [mehr]

Veranstaltungen

Prof. Alessandra Buonanno hält einen allgemeinverständlichen Vortrag an der Universidad Autonoma de Madrid.

Allgemeinverständlicher Vortrag "Sounds of Silence: Listening to the Universe with Gravitational Waves"
27.9.2017, 15:00 Uhr

Prof. Alessandra Buonanno hält einen allgemeinverständlichen Vortrag an der Universidad Autonoma de Madrid. [mehr]
3. Oktober 2017, 11:30 Uhr am AEI in Potsdam
Am 3. Oktober gibt die Nobelstiftung die Preisträger*innen des Nobelpreises für Physik 2017 bekannt. Das Ereignis wird live aus Stockholm übertragen. Das Albert-Einstein-Institut in Potsdam lädt alle Interessierten herzlich ein, gemeinsam mit Wissenschaftler*innen des Instituts den Livestream aus Stockholm zu verfolgen.

Bekanntgabe des Nobelpreises für Physik 2017

3. Oktober 2017, 11:30 Uhr am AEI in Potsdam

Am 3. Oktober gibt die Nobelstiftung die Preisträger*innen des Nobelpreises für Physik 2017 bekannt. Das Ereignis wird live aus Stockholm übertragen. Das Albert-Einstein-Institut in Potsdam lädt alle Interessierten herzlich ein, gemeinsam mit Wissenschaftler*innen des Instituts den Livestream aus Stockholm zu verfolgen.

[mehr]
3.11.2017, 19:00 UhrProf. Harald Pfeiffer hält einen öffentlichen Vortrag an der Bruno-H.-Bürgel-Sternwarte in Berlin.

Öffentlicher Vortrag: Neueste Resultate der Gravitationswellen-Observatorien

3.11.2017, 19:00 Uhr
Prof. Harald Pfeiffer hält einen öffentlichen Vortrag an der Bruno-H.-Bürgel-Sternwarte in Berlin. [mehr]

Das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Potsdam-Golm

Aufgabe des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Potsdam ist die Forschung an Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie und darüber hinausgehenden Themen: Mathematik, Quantengravitation sowie astrophysikalische und kosmologische Relativitätstheorie. Unsere Arbeit umfasst die grundlegenden physikalischen Theorien, die Erforschung der Gravitationswellensignale von Neutronensternen und Schwarzen Löchern und die mathematischen Grundlagen von Einsteins Theorie der Raumzeit und Gravitation.

Forschungsabteilungen

Die Abteilung Geometrische Analysis und Gravitation untersucht die physikalischen Modellbildungen und mathematischen Methoden, die für die Beschreibung von Gravitationsphänomenen wesentlich sind. Besonderes Augenmerk gilt hierbei Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie der Raumzeit.

Geometrische Analysis und Gravitation

Die Abteilung Geometrische Analysis und Gravitation untersucht die physikalischen Modellbildungen und mathematischen Methoden, die für die Beschreibung von Gravitationsphänomenen wesentlich sind. Besonderes Augenmerk gilt hierbei Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie der Raumzeit.

[mehr]
Zu den Forschungszielen der Abteilung Astrophysikalische und Kosmologische Relativitätstheorie unter Leitung von Alessandra Buonanno gehört es, die in den beobachteten Gravitationswellenformen enthaltenen astrophysikalischen und kosmologischen Informationen besser zu erkennen und herauszufiltern. Darüber hinaus werden grundlegende Gleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie überprüft.

Astrophysikalische und Kosmologische Relativitätstheorie

Zu den Forschungszielen der Abteilung Astrophysikalische und Kosmologische Relativitätstheorie unter Leitung von Alessandra Buonanno gehört es, die in den beobachteten Gravitationswellenformen enthaltenen astrophysikalischen und kosmologischen Informationen besser zu erkennen und herauszufiltern. Darüber hinaus werden grundlegende Gleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie überprüft. [mehr]
Die Abteilung Quantengravitation und vereinheitlichte Theorien widmet sich unter Leitung von Hermann Nicolai der Entwicklung einer Theorie, welche die Quantentheorie und die Allgemeine Relativitätstheorie vereinigt. Dabei werden u.a. die Superstringtheorie und kanonische Quantisierungsmethoden erforscht.

Quantengravitation und Vereinheitlichte Theorien

Die Abteilung Quantengravitation und vereinheitlichte Theorien widmet sich unter Leitung von Hermann Nicolai der Entwicklung einer Theorie, welche die Quantentheorie und die Allgemeine Relativitätstheorie vereinigt. Dabei werden u.a. die Superstringtheorie und kanonische Quantisierungsmethoden erforscht.

[mehr]

Emeritierter Direktor Bernard F. Schutz

Bernard Schutz ist einer der Gründungsdirektoren des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik. Als Direktor der Abteilung Astrophysikalische Relativitätstheorie von 1994 bis zu seiner Emeritierung 2014 spielte er eine wesentliche Rolle beim Aufbau des Instituts. [mehr]

Unabhängige Forschungsgruppen (Potsdam)

Am AEI in Potsdam-Golm forschen drei unabhängige Gruppen, die auf die Themen Theorie der Schwarzen Löcher, Theoretische Kosmologie sowie Quantenfelder und -information spezialisiert sind. Diese Forschungsgruppen arbeiten eng mit den Abteilungen des AEI zusammen. [mehr]

Max-Planck-Partnergruppen

Das Albert-Einstein-Institut arbeitet mit Universitäten und Forschungseinrichtungen in vielen Ländern zusammen. Besonders enge Verbindungen bestehen auch zu den vier Max-Planck-Partnergruppen, die von ehemaligen Postdocs des AEI geleitet werden.

[mehr]

 

 
loading content