GEO600

GEO600

Der Gravitationswellendetektor GEO600 wird von einer Kollaboration aus AEI, Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching), Leibniz Universität Hannover, Laser Zentrum Hannover, der Universität von Glasgow und der Universität von Cardiff betrieben.

GEO600 ist Teil der LIGO Science Collaboration (LSC), in der wir in verschiedenen Arbeitsgruppen zum Upgrade der LIGO-Observatorien (advanced LIGO) zu Gravitationswellendetektoren der zweiten Generation beitragen. Außerdem werden innerhalb der LSC die Messdaten zwischen den Detektoren frei ausgetauscht.

Wir arbeiten mit dem französisch-italienischen Virgo-Projekt innerhalb des EGO-Konsortiums zusammen (European Gravitational Observatory/EGO).

 
loading content