Kontakt

profile_image
Dr. Elke Müller
Pressereferentin AEI Potsdam
Telefon:+49 331 567-7303Fax:+49 331 567-7298
profile_image
Dr. Benjamin Knispel
Pressereferent AEI Hannover
Telefon:+49 511 762-19104Fax:+49 511 762-17182

Forschungsmeldungen AEI Potsdam

Teaser 1510812651

LIGO-Instrumente weisen zum fünften Mal Verschmelzung zweier schwarzer Löcher nach

16. November 2017
Neue Entdeckung ist das bisher leichteste beobachtete System [mehr]
Teaser image horizontal 1509088216

Verschicken Sie eine Gravitationswelle!

27. Oktober 2017
Numerisch-relativistische Simulation, durchgeführt am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik, ziert neue Briefmarke der Deutschen Post [mehr]
Teaser 1508511189

Doppelneutronensterne als Härtetest für Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie

24. Oktober 2017
Alternativen zur Allgemeinen Relativitätstheorie mit einer Kombination aus Gravitationswellenbeobachtungen und Pulsar-Timing untersuchen [mehr]
Teaser 1508145107

Erste Beobachtung der Gravitationswellen von verschmelzenden Neutronensternen

16. Oktober 2017
Entdeckung ist das erste kosmische Ereignis, das sowohl anhand von Gravitationswellen als auch von Licht beobachtet wird [mehr]
Teaser 1507024941

Nobel-Preis für Physik geht an Gravitationswellenforscher

3. Oktober 2017
Glückwünsche vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Hannover und Potsdam und der Leibniz Universität Hannover [mehr]
Teaser 1506529889

Drei Ohren hören besser als zwei

27. September 2017
Erneut schwarze Löcher beobachtet: Diesmal haben drei Detektoren die Gravitationswelle aufgefangen [mehr]
Teaser image vertical 1447842061

Braingain: Professor Harald Pfeiffer wird Gruppenleiter am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik

1. August 2017
Der weltweit anerkannte Experte für numerische Simulationen schwarzer Löcher kommt aus Kanada zurück nach Deutschland. [mehr]
Teaser 1498645150

Maria Rodriguez in Mentoring-Programm der Max-Planck-Gesellschaft berufen

6. Juli 2017
Dr. Maria Rodriguez, Leiterin einer Minerva-Forschungsgruppe am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut/AEI), wurde zum Mitglied des Elisabeth-Schiemann-Kollegs ernannt. Diese Ehre wird in der Regel nur fünf neuen Mitglieder jedes Jahr zuteil. [mehr]
Teaser 1498576739

Gravitationswellen könnten Hinweise auf zusätzliche Dimensionen enthalten

28. Juni 2017
Forscher am AEI in Potsdam haben entdeckt, dass versteckte Dimensionen – wie sie von der String-Theorie vorhergesagt werden – Gravitationswellen beeinflussen könnten. [mehr]
 
loading content